• Sandra

Fröhliche Karottenmuffins | Fröhlich bin ich, wenn ich mir etwas Gutes tue!

Kennt ihr das, wenn an euch oder eventuell an Menschen in eurer Umgebung, die sich wirklich Gedanken um ihre Gesundheit machen müssen oder aufgrund von Übergewicht ( was ja Hand in Hand mit der Gesundheit geht) und trotzdem immer nur zu S.... beim Essen greifen? Also ich möchte hier niemanden sagen, dass er verzichten soll, sich kasteien soll oder sonst was - aber fühlt man sich wirklich wohl, wenn man sich und seinem Körper willentlich S.... zuführt?! Und Unmengen Zucker, tierische fette und wenn nicht mal selbst gebacken auch noch Zusatz - und Konservierungsstoffe sind definitiv schlecht für unseren Körper, das ist hier nicht weg zu diskutieren. Nachher fühlen sich die meisten noch schlechter als vorher, a) weil unser Organismus krampfhaft versucht den Mist, der da reingefuttert wird, abzubauen und b) weil wir ja wissen, dass es nur Mist ist.

So und so richtig geil finde ich den Gedanken" Naja es ist ja Weihnachten, Geburtstag, Ostern....." JA GENAU DA WILL ICH, DASS ES MIR GUT GEHT! Dass ich nicht beschäftigt bin mit sprichwörtlicher Verdauung und Gedanken an " Gut" oder " Schlecht" ! Nein da will ich den Feiertag mit meinen liebsten Menschen in vollen Zügen genießen, will dass es mir so richtig gut geht. Vor allem bei Menschen, die so und so Probleme mit ihrem Gewicht haben, ist es noch viel wichtiger, dass sie nicht in den Teufelskreis des "Bereuen" und des "Unwohlsein" hineinfallen. Denn wo bleibt dann eigentlich die Freude an einem Fest? Da kann ichs ja gleich lassen...

Okay, also lange Rede, kurzer Sinn: Ich halte nichts davon, dass ich mich mit Mist vollstopfe. Nein ich esse liebe in vollem Genuss und bin fröhlich, weil es mir gut geht!

Und unter diesem Aspekt habe ich für ein zukünftiges Projekt mit einer Organisation zum Thema "Bewusstsein für gesunde Ernährung - für den Körper und somit auch für den Geist" dieses Rezept entwickelt - es passt für mich sehr schön zur Osterzeit - also zu einem fröhlichen Fest ;)






Rezept für 9 Muffins:


1,5 große geraspelte Karotten

2 Eier ( Bio....e klar)

70g Kokosblütenzucker

200g Mandeln

100g Vollkornmehl ( ich nahm Vollkorn vom Einkorn )

50g Dinkelmehl

1 TL Backpulver

1/2 TL Zimt

Abrieb einer halben Orange

130 ml Pflanzenmilch ( kann man natürlich ersetzen womit man will)


Backofen auf 180 Grad Heißluft erhitzen.

Die Eier und den Kokosblütenzucker schaumig rühren Die Eier und den Kokosblütenzucker schaumig rühren und dann alle restlichen Zutaten unterrühren und gut verrühren! Die Muffinsförmchen mit Kokosöl auspinseln, die Maße einfüllen und für 25-30 Minuten backen!



VEGANE VARIANTE: 1,5 große geraspelte Karotten

2 EL Chia Samen mit 10 EL Wasser anrühren

70g Kokosblütenzucker

200g Mandeln

100g Vollkornmehl ( ich nahm Vollkorn vom Einkorn )

50g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

1/2 TL Zimt

Abrieb einer halben Orange

130 ml Pflanzenmilch


Den Zucker mit der Milch und dem Chia Ei gut verrühren, dann alle anderen Zutaten unterrühren! Die Muffinsförmchen mit Kokosöl auspinseln, die Maße einfüllen und für 25-30 Minuten backen!



Die Muffins schmecken frisch sowohl als auch ausgekühlt hervorragend! Sie lassen sich auch wunderbar einfrieren oder mit einem Topping versehen - der Phantasie sei hier keine Grenze gesetzt!


In diesem Sinne bedanke ich mich für eure Aufmerksamkeit und den Besuch auf meiner Website und wünsche euch FRÖHLICHE Ostern!!!

Von Herzen alles Liebe

Sandra <3





#new #recipe #followme #achtsamkeit #bewusstsein #körperbewusstsein #vegan #zuckerfrei #plantbased #begoodtoyourbody #gesundheit #fröhlicheostern #osterrezepte #ostermuffins #karotten #missbumblebeeinthebottom

0 Ansichten

Dipl. Meditations - und Achtsamkeitstrainerin Fuchs Sandra 06643960989

sandy.fuchs@gmx.at www.missbumblebeeinthebottom.com Fischamend