Ayurvedische Tipps im frühen Sommer| Grīsma 22.4.-21.6.

Wir befinden uns im Übergang vom Frühling in den frühen Sommer! Die Sonne entwickelt täglich mehr Kraft, die Pflanzenwelt gedeiht und auch in uns steigert sich langsam die Hitze ( Pitta). Natürliche Kaloriendepots des Körpers werden automatisch verbrannt und Schlackenstoffe lösen sich! Dadurch wird aber auch unser Organismus träger und unser Verdauungsfeuer (Agni) schwächer! Wenn Agni schwach wird, haben wir weniger Energie, fühlen uns matt und schwer, das Immunsystem wird geschwächt und die aufgenommene Nahrung wird nicht mehr ausreichend gut aufgespaltet! Um unseren Sommerstoffwechsel zu unterstützen habe ich für euch einige Tipps zusammen geschrieben ( Vata+ Pitta senkenden Ernährungs- und Lebensweise:) : 🌞 kühlende, saftige, frische und natürlich süße Speisen bevorzugen z.B: Beeren, Melonen, Pfirische, Zucchini 🌞 kühlende Gewürze: z.B.: Koriander, Minze , Rosen, Kardamom 🌞 saure,trockene und scharfe Nahrungsmittel meiden z.B.: Kichererbsen, Auberginen, Knoblauch, rotes Fleisch, saure Milchprodukte

🌞 erhitzende Gewürze z.B.: Ingwer, Zimt, Muskat 🌞 viel Wasser trinken ( gerne mal mit Kardamom, Rosenblätter, Minze anreichern) 🌞 meide zu viel Kaffee, Schwarzen Tee und Alkohol

🌞 ein kleiner Nachmittagsschlaf (20 Min.) in einem kühlen Raum entspannt 🌞Spaziergänge in kühlen Wäldern und in der Nähe von Wasser gleicht aus


Generell möchte ich hier betonen, dass jeder von uns seine ganz individuelle Konstitution hat, jeder sich in einer anderen Lebensphase befindet und jeder auf sich zugeschnitten schauen muss, was er braucht ! Arbeite ich beispielsweise den ganzen Tag im klimatisierten Büro, sollte ich meinen Körper von Innen mit mehr Wärme versorgen. Arbeite ich den ganzen Tag in der prallen Sonne, muss ich darauf achten mich mit ausreichend kühlender Flüssigkeit versorgen. ( Achtung hier ist kein kaltes Wasser gemeint! Wasser ist immer maximal in Zimmertemperatur zu trinken da es sonst dein Agni und somit dich schwächt ! ) Auch jeder Tag ist anders, schau immer welche Elemente vorherrschen! Bei Regen und Wind greife eher zu wärmenden Suppen und Eintöpfen, bei Sonne und Hitze zu Reis und erfrischendem Gemüse. Beobachte täglich wie es deiner Verdauung geht, ob du Schwierigkeiten hast, wie dein Stuhlgang ist. Unser Körper findet sich ständig inneren und äußeren Veränderungen ausgesetzt, lerne durch achtsame Beobachtung ihn zu unterstützen und auszugleichen!


Wenn du mehr erfahren willst, freue ich mich über deine Nachricht! Besonders freuen würde ich mich natürlich, wenn du meine Artikel auch mit deinen Liebsten teilst :) Alles Liebe

Sandra

#ayurveda #holistic #präventivmedizin #ernährung #dosa #pitta #vata

0 Ansichten

Dipl. Meditations - und Achtsamkeitstrainerin Fuchs Sandra 06643960989

sandy.fuchs@gmx.at www.missbumblebeeinthebottom.com Fischamend